14: Axel Hesse, vyda.com


Auch via:  iTunes   SoundCloud   Pocket Cast   Download (106 MB)

axel-hesse-howsitgoing-podcastIn Folge 14: Axel Hesse, vyda.com, Energiequelle, Tausendsassa und (geplanter) Welteroberer spricht mit uns über die richtige Einstellung und den Gauben an sich selbst, die richtigen Leute im Team und die richtige Motivation für Welteroberung

Die Top 3 Themen aka tl;dl:
1) Energie und Motivation: warum schlechte Laune niemanden weiter bringt und der Fokus auf seine Stärken ein guter Begleiter durchs Leben ist (25:34)
2) Einer allein kann nichts bewirken: ein gut zusammengestelltes und sich ergänzendes Team ist Pflicht (19:41)
3) Welteroberung ist möglich! man muss nur dran glauben und dran arbeiten (35:35)

Hier die Timeline und ein paar Shownotes:
1:24 Vorstellung Axel Hesse, vyda.com
1:53 Was erzählt Axel seiner Mutter wenn sie fragt was er beruflich tut?
3:33 vyda.com: Interaktive Livestreaming App die grad durch die Decke geht (sic!)
5:41 Wie funktioniert Marketing? Helfen Multiplier? Instagram? Youtube? Andere Social Kanäle? (Spoiler: Instagram is nüscht!)
9:02 Geld einsammeln? Geld ist in Deutschland schwer zu bekommen! (Spoiler: das Modell ‚Friends und Family‘ ist sehr valide)
11:22 Personal und Mitarbeiter: vyda.com schlägt technisch Periskope, wie besorge ich mir da das nötige Personal?
16:18 Snack des Tages: Buletten mit Senf und Ketchup
18:03 Parallelen zwischen Gastro und Business? unbedingt: die Verbindlichkeit und das Vertrauen ist eine notwendige Eigenschaft
19:41 Team über Alles: Axel ist das schwächste Glied in der Kette, jeder muss seine Stärken (und auch Schwächen) kennen
21:24 Das Gutscheinpony: vergaloppiert!
25:34 Positivismus und positive Energie ist Pflicht, denn schlechte Laune bringt eh nix
28:41 Such dir gleichgesinnte Menschen für deinen Weg (Networking für gute Laune und Selbstreflektierte)
32:30 Ist Axel Hesse eine Personal Brand?
35:35 Motivation? „Wir wollen die Welt erobern, und die Chance ist echt groß“
41:52 Abbinder und Newsletterwerbung
42:58 Extra: Jogginghosenshoutout

Hashtags der Sendung:
#energie
#wühlmaus
#verhaltensauffällig

Keine der nächsten Folgen verpassen und jetzt in den Newsletter eintragen oder Podcast-RSS-Feed abonnieren.

Und liked uns doch auch auf Facebook, folgt uns auf Twitter und/oder kommentiert die Episode unter diesem Beitrag unten im Kommentarbereich. WIR WOLLEN EUER FEEDBACK! Gern auch direkt an @patrick_aust oder @christianheise.

10: Michael Fritz, Viva con Agua


Auch via:  iTunes   SoundCloud   Pocket Cast   Download (33 MB)
michael-fritz-howsitgoing-podcast

In Folge 10: Michael Fritz, Mitgründer und Konzeptionsaktivist der Trinkwasser Initiative Viva con Agua spricht über Überzeugungstäterschaft im Job, den Sinn und Zweck von Work-Life-Balance und die unbedingte Notwendigkeit von Coaching und ständigem Lernen. Außerdem isst er gern Pistazien 🙂

Die Top 3 Themen aka tl;dl:

1) Coaching als Imperativ: ohne Coaching geht’s nicht. Und das am besten von Anfang an, denn es tut definitiv jedem gut und außerdem schützt es davor „gegen die Wand“ zu laufen (10:08)
2) Work Life Balance bedeutet: Verteilung von Energie, Egal ob monetär, kulturell, emotional oder mental, bitte stets drauf achten dass du gibst was du gut kannst. Dann bekommst du auch zurück (14:22)
3) Gutes Marketing? keine Ahnung. Aber wenn die Idee für mein Produkt steht ergeben sich genügend Möglichkeiten, an die passende Aufmerksamkeit und Verbreitung zu kommen (20:07, 18:36)

Hier die Timeline und ein paar Shownotes:
1:26 Vorstellung Michael Fritz, Viva con Agua
2:36 Angela Merkel trinkt Viva Con Agua
4:00 Wie kam es eigentlich zu Viva Con Agua? Und wie kam Michael dazu?
7:07 Snack des Tages: Pistazien („doppeltscheißegeräusche machen“)
8:23 Michael’s Jobbescheidung? („egal, alles was hilft“)
9:18 „Konstruktives Feedback ist viel wichtiger als Lob“
10:08 „Coaching ist ein must have, von Anfang an“ (und das seit 8 Jahren)
14:22 „trennst du beruflich und privat?“ – „nein!, ich glaube auch nicht an diese Work Life Balance“
18:36 Gibt es geplante Produktentwicklung? (Spoiler: nee irgendwie eher nicht, und wenn dann das Kollektiv)
20:07 „Unser Marketing hat sich einfach so ergeben, wir fangen jetzt erst unser Marketing zu professionalisieren“
22:52 Wie geht Viva Con Agua mit Shitstorms um? – das Kollektiv ist ein gutes Korrektiv
25:13 Welche Rolle Spielt Gender- und Migrations-Diversity?
27:10 Testimonials helfen enorm beim Communitybuidling
28:48 Lektüre: Michael empfiehlt: Das Konzept der Archetypen nach Joseph Campbell
29:56 Es wird niemals Viva Con Agua Bier geben („Bier? machen wir niemals!“)
31:20 Gibt es gezielte Logo-, CI- und Konzept-Ideen? („bisher kam noch nichts richtig geiles von einer Agentur“)
32:18 Abonniert unseren Newsletter
33:00 Wie kann ich bei Viva Con Agua mit machen?
33:47 Abbinder

Hashtags der Sendung:
#kollektiv
#waterislife

Keine der nächsten Folgen verpassen und jetzt in den Newsletter eintragen oder Podcast-RSS-Feed abonnieren.

Und liked uns doch auch auf Facebook, folgt uns auf Twitter und/oder kommentiert die Episode unter diesem Beitrag unten im Kommentarbereich. WIR WOLLEN EUER FEEDBACK! Gern auch direkt an @patrick_aust oder @christianheise.